Wissensmanagement-Projekt “TransWisMan”

 

zurück zur Übersicht

Projektstart: 2009
Förderer: im Rahmen der Initiative „Fir für den Wissenswettbewerb; gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Ansprechpartner: Dr.-Ing. Harald Jürgens


Kurzbeschreibung

Wissen ist heute ein ausschlaggebendes Wirtschaftlichkeitsmerkmal der Unternehmen. Methoden zum besseren Umgang mit der Ressource Wissen wurden bisher vor allem in großen Unternehmen erfolgreich eingesetzt.  Um die Innovationsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit im Mittelstand zu stärken, müssen Vorgehensweisen des Wissensmanagement an die Besonderheiten von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) angepasst und zur Verfügung gestellt werden.

Ein Ziel des Projektes ist der Transfer von nachhaltigen, KMU- fähigen Konzepten und Verfahren des Wissensmanagements in eine möglichst große Zahl kleiner und mittlerer produzierender Unternehmen durch ein mehrstufiges Transfersystem. Berücksichtigung sollen dabei vor allem Transferformen für implizites Wissen finden.

Ein weiteres Ziel des Vorhabens besteht darin, Schwierigkeiten bei der Übertragung zu minimieren. Um einen nachhaltigen Transfer zu gewährleisten, sollen die Unternehmen zu einer aktiven Übernahme der Projektergebnisse durch den erzielten Nutzen motiviert werden. Zudem sollen gegebenenfalls ermittelte Weiterentwicklungs- bzw. Verbesserungsmöglichkeiten der Verfahren in den verbesserten Transfer mit einbezogen werden (Quelle: Homepage TransWisMan).

Projekt-Homepage TransWisMan